Project Description

Geplantes Soziales Projekt
Öko-Humanes-Projekt

Wir arbeiten konsequent an der Diversifizierung des internen Ökosystems.

Die Melipona Bienen sind in Gefahr!

In einem von der Forstdirektion Santa Cruz betreuten Gebiet von 15 Mio. Hektar werden jährlich mehr als 80.000 Hektar brandgerodet.

Die Melipona-Biene, die den rohen Honig produziert, erleidet durch die Zerstörung des Ökosystems einen großen Schaden für ihr Überleben. Dadurch müssen immer mehr, vor allem junge Ureinwohner den Honigsektor verlassen.

Was ist die Aufgabe?

Identifikation einer ökohumanen und parallel wirtschaftlichen Lösung unter Berücksichtigung der:

Zukunftssicherung der Menschen unter Sicherung ihres indigenen Status

Schonenden Nutzung des Regenwaldes, Erhalt der Biodiversität

Produktentwicklung vor Ort mit größt möglicher Wertschöpfung bei zeitgleicher Wirtschaftlichkeit

Projektentwicklung und Aufbau der Produktion von indigenem medizinischem Honig direkt vor Ort

Die indigenen Ureinwohner sind Experten der Imkerei und Bienenzucht. Sie nutzen die kleinen Bienen der Rasse Melipona, einer stachellosen Mini-Biene. Diese Biene produziert während ihrer Bestäubungsleistung, in Verbindung mit der einzigartigen Pflanzenvielfalt und bestimmten Blumen und Baumarten in diesem Bereich des Regenwalds, ein Enzym, dass im Honig zur Heilreaktion bei Einnahme oder äußerer Anwendung führt, bekannt als MGO.

Workflow 2020

Identifizierung einer ökologisch-menschlichen und parallel wirtschaftlichen Lösung unter Berücksichtigung von:

  • Sicherung der Zukunft der Menschen bei gleichzeitiger Erhaltung ihres indigenen Status.
  • Schonende Nutzung des Regenwaldes und Erhalt der Biodiversität.
  • Kompensation von CO2 und Förderung der Klimaneutralität.
  • Lokale Projektentwicklung mit größtmöglicher Wertschöpfung bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit.
  • Lokale Produktion und Export von medizinisch wertvollem Honig.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie im Video!

BEE VIDEO ANSEHEN